Sie möchten einen Lebenslauf (CV) schreiben und wissen nicht, wie Sie anfangen sollen? Hier finden Sie alle Informationen, Tipps, Muster und Vorlagen für Ihren Lebenslauf! Einfach Word-Vorlage herunterladen und starten.

Word-Vorlage Download

Jetzt Vorlage und Muster kostenlos herunterladen:

Beispiel-Vorlage ohne Gewähr! (Word-Dokument)

Hier finden Sie weitere praktische und kostenlose Word-Vorlagen zum Herunterladen.

Einen Lebenslauf (auch Curriculum Vitae oder CV) brauchen früher oder später die meisten Leute. Auf diesem ist der bisherige Werdegang mit allen relevanten Stationen und Leistungen eines Bewerbers abgebildet. Somit ist er eines der wichtigsten Dokumente überhaupt für Personaler. Oft wird auch vom Lebenslauf abhängig gemacht, ob sich ein Personaler überhaupt noch das Anschreiben anschaut. Doch was sollte man alles über einen Lebenslauf wissen?

Einen Lebenslauf schreiben - Curriculum Vitae (CV)

Im Lebenslauf umfassen die persönlichen Daten Angaben für die eigene Person. Darunter z.B. Name, Alter und Kontaktdaten. Doch welche Daten sollten unbedingt angegeben werden und wie werden sie am besten präsentiert?

Im ersten Abschnitt des Lebenslaufs wird eine kurze Übersicht über die Person des Bewerbers gegeben. Dieser Abschnitt wird normalerweise auch "Persönliches", "Persönliche Angaben" oder "Über mich" genannt. Also was sollte angegeben werden?

Im Lebenslauf gibt es einige Pflichtangaben:

Name: Es sollte der vollständige Name (Vor -und Nachname) angegeben werden. Dieser bildet gleichzeitig auch die Überschrift des Lebenslaufs. Auf Überschriften wie "Lebenslauf" oder "Curriculum Vitae" kann getrost verzichtet werden, da jeder Personaler einen Lebenslauf sofort am Aufbau erkennen dürfte.

Anschrift: Pflicht ist es auch, die vollständige Postadresse anzugeben. Die Angabe zum Land kann weggelassen werden, wenn der Aufenthaltsort nicht im Ausland ist.

Telefonnummer: Die Telefonnummer, auf der man am besten erreichbar ist muss auch angegeben werden. Optional kann auch die eigene Handynummer angegeben werden, dies zeigt besondere Bereitschaft und Willen den Arbeitsplatz zu bekommen. Auch optional können noch weitere Nummern angegeben werden.

E-Mail: Eine E-Mail muss auch angegeben werden. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass diese seriös klingt. Im Idealfall sollte die E-Mail dem folgenden Muster entsprechen: max.mustermann@gmail.com

Dies sind die Pflichtangaben. Doch laut dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist es dem Arbeitgeber verboten anhand von Kriterien, wie beispielsweise Alter, Familienstand, Konfession oder Anzahl der Kinder zu selektieren. Diese Angaben können daher auch weggelassen werden. Allerdings: Nur weil manche Angaben weggelassen werden können, heißt es nicht, dass man diese auch weglassen sollte. Einige dieser Informationen sollten trotzdem hinzugefügt werden, da sie zur gängigen Bewerbungspraxis gehören. Die Bewerbung könnte sonst z.B. negativ bewertet werden.

Weitere Angaben

Die weiteren Angaben sind in einem Lebenslauf oder CV nicht verpflichtet, können für einen Arbeitgeber bei der Bewerbung jedoch wichtig sein:

Staatsangehörigkeit: Die Staatsangehörigkeit anzugeben ist zwar kein Muss, ist aber zu empfehlen. Bewerber eines europäischen Landes haben es oft einfach einen Arbeitsplatz zu finden. Grund sind die oftmals zu großen Hürden für kleinere Unternehmen, um Bewerber aus einem nichteuropäischen Land einzustellen.

Geburtsdatum / -Ort: Auf das Geburtsdatum kann zwar verzichtet werden, da Bewerber aufgrund ihres Alters nicht diskriminiert werden dürfen, jedoch gehört es zur üblichen Bewerbungspraxis dazu sein Alter zu nennen. Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, dies zu tun.

Familienstand: Beim Familienstand wird zwischen "ledig" (unverheiratet) und "verheiratet" unterschieden. Zusätzlich zum Familienstand, kann auch eine Angabe zur Kinderzahl und deren Alter gemacht werden.

Konfession: Diese Angabe ist normalerweise nicht nötig, wäre aber bei Bewerbungen in entsprechenden Bereichen sinnvoll. Beispielsweise bei kirchlichen Trägern.

Interessen: Auch Angaben zu Interessen oder Hobbys müssen im Lebenslauf nicht gemacht werden. Es kann allerdings sinnvoll sein, diese trotzdem anzugeben, da der Personale dadurch die Möglichkeit at, sich ein umfassenderes Bild der Persönlichkeit des Bewerbers zu machen.

Zusatzkenntnisse: Zusatzkenntnisse -und Qualifikationen müssen auch nicht angegeben werden, sind aber stark zu empfehlen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Auslandserfahrungen
  • Computer -und EDV-Kenntnisse
  • Fremdsprachen

Sollte eine Angabe zu Software -oder Sprachenkenntnissen gemacht werden, sollte gleichzeitig auch eine Einschätzung der Kenntnis gemacht werden. Z.B. "Französisch: Grundkenntnisse".

In der Word-Vorlage sind diese weiteren Angaben nicht alle enthalten.

Alle persönlichen Daten sollten sinnvoll und gut sichtbar im Lebenslauf eingetragen werden. Dafür bietet sich der Bereich neben dem Bewerbungsfoto beispielsweise gut an. Auch können sie in der Kopfzeile platziert werden, da jeder Personaler Angaben wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Anschrift ohne Probleme erkennen sollte.

Arten von Lebensläufen

Es gibt natürliche mehrere Arten von Lebensläufen. Unabhängig von der gewählten Variante, ist der inhaltliche Aufbau bei allen annähernd gleich. Die drei Arten wären:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Ausführlicher Lebenslauf
  • Handschriftlicher Lebenslauf

Der tabellarische Lebenslauf ist dabei die gebräuchlichste Form. Sollte im Stellenangebot nichts anderes gefordert sein, so sollte diese Variante gewählt werden.

Ist man mit dem Lebenslauf fertig sollte auf jeden Fall noch ein Blick darauf geworfen werden. Es könnten sich Rechtschreibfehler oder ähnliches eingeschlichen haben, welche man durch einen 2. Blick nochmal verbessern kann. Auch sollte überprüft werden, ob der Lebenslauf die Voraussetzungen erfüllt, welche wären:

  • Reihenfolge des Lebenslaufs: nach dem Anschreiben
  • Stil: der Branche angemessen
  • Umfang: Der Lebenslauf sollte 1 - 2 DIN A4-Seiten nicht überschreiten und ist so kurz wie nötig, so lang wie nötig
  • Der Lebenslauf sollte vollständig, fehlerfrei (2. Blick drauf werfen!), aussagekräftig, übersichtlich und strukturiert sein

Sind diese Voraussetzungen alle erfüllt, dann steht dem Abschicken der Bewerbung nichts mehr im Weg. Natürlich sollten die Voraussetzungen der anderen Unterlagen, wie beispielsweise dem Anschreiben, auch erfüllt werden.

Nutzen Sie die kostenlose Word-Vorlage und bewerben Sie sich mit Ihrem Lebenslauf um Ihren neuen Job!

Weitere Themen und Vorlagen: