Sie möchten einen Brief schreiben und wissen nicht, wie Sie anfangen sollen? Vorlagen, Muster und Beispiele für Briefe in Microsoft Word oder für Papier finden Sie hier kostenlos online.

Word-Vorlage Download

Jetzt Vorlage und Muster kostenlos herunterladen:

Beispiel-Vorlage ohne Gewähr! (Word-Dokument)

Geschäftsbriefe oder Dienstanschreiben müssen in ihrer Form den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und damit rechtsgültig sein. Um einen Brief an die Behörden zu schreiben oder ein Anschreiben zu geben, muss man nicht lange suchen und über das Format und die Einhaltung aller Spezifikationen nachdenken. Durch unsere Briefvorlage für verschiedene Anschreiben finden Sie immer ein kostenloses Muster, das mit persönlichen Informationen gefüllt und als rechtlicher Brief verwendet werden kann. Die allgemeine Briefvorlage kann kostenlos als PDF heruntergeladen oder ausgedruckt, ausgefüllt und mit Ihrer Unterschrift versehen werden.

Briefe erfreuen sich, trotz der immer weiter voranschreitenden Verbreitung ihres digitalen Äquivalents, der E-Mail, großer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich ist es in vielen Fällen schlicht notwendig den klassischen Weg zu wählen, beispielsweise wenn es um offizielle Geschäftsbriefe geht. Außerdem schätzen viele Menschen die Geste, jemandem einen klassischen Brief zu schicken. Wer besonders viel Wert auf ein tadelloses Design des Briefes legt, greift gern zu sogenannten Brief-Vorlagen. Diese bieten den Vorteil, dass bspw. Der Briefkopf stets gleich bleibt und so ein einheitliches Gesamtbild die gesamte Konversation über gewahrt bleibt.

Außerdem bietet sich die Möglichkeit private Briefe zu verzieren und optisch so aufzuwerten. Doch bevor man sich daran macht einen Brief mithilfe einer Vorlage zu erstellen, sollten einige Überlegungen angestellt werden:

Privat oder geschäftlich?

Die Frage, die wohl den größten Einfluss auf das Design des Briefes haben wird, ist die nach dem Empfänger. Es macht einen eklatanten Unterschied, ob der Brief an einen Geschäftspartner, eine Behörde oder einen Verwandten gerichtet ist.

Bei geschäftlichen Briefen sollte das Design der Vorlage so gewählt werden, das ein möglichst professioneller Eindruck entsteht. Ein Briefkopf mit Datum, Empfänger und Absender ist daher absolut notwendig. Hier bieten Vorlagen einen entscheidenden Vorteil: Ist der Briefkopf (Und, wenn gewünscht, die Grußformel mit dem eigenen Namen) einmal erstellt, kann er für jeden Brief verwendet werden. So entsteht ein einheitliches Bild der Konversation und zusätzlich kann einiges an Zeit gespart werden.

Das konkrete Aussehen des Briefkopfes sollte schlicht, aber dennoch ansprechend sein.

Bei einem privaten Brief sind die Gestaltungsmöglichkeiten für gewöhnlich deutlich vielfältiger. Hier besteht die Gelegenheit, ganz nach dem persönlichen Geschmack zu gehen und das Layout so zu gestalten, dass es exakt den eigenen Vorlieben (Oder denen des Empfängers) entspricht. Denkbar wäre es zum Beispiel, die Schriftart so anzupassen, dass sie zum Geschriebenen passt oder den Brief sogar mit kleinen Bildern zu verschönern. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Besonders wenn Vorlagen verwendet werden, ist es so möglich, die eigenen Briefe in kleine Kunstwerke zu verwandeln, ohne sich stundenlang mit Computerprogrammen auseinandersetzen zu müssen.

Der Inhalt des Briefes sollte Einfluss auf sein Aussehen haben

Vorweg: Dies gilt nur bei einem privaten Brief. Wer geschäftlich Briefe verschickt, sollte sich, wie bereits erwähnt, Mühe geben, einen möglichst professionellen Eindruck zu vermitteln.

Wer aber privat schreibt und deshalb mehr Freiheit in der Gestaltung hat, kann den Inhalt des Briefes ruhig Einfluss auf sein Aussehen haben lassen. Die Anpassungsmöglichkeiten sind vielfältig. Von der Schriftart, über die Farbe des Papiers, bis hin zur Einarbeitung von Smileys ist prinzipiell fast alles möglich. So wäre es zum Beispiel denkbar einen Liebesbrief in aufwendiger Schnörkelschrift zu gestalten oder einen Brief aus dem Urlaub mit zur Region passenden Bildern aufzuwerten.

Wer gern ein solches Design nutzen möchte, den Aufwand aber scheut oder nicht über die technischen Fähigkeiten verfügt, greift gern zu Briefvorlagen. Diese sorgen für ein stets ansprechendes Design, ohne viel Aufwand zu bedeuten.

Inhalt

Ein Fehler, der vielen Menschen passiert, die gern einen Brief schreiben möchten, ist es, einfach „drauf los“ zu schreiben. Das sorgt leider schnell dafür, dass der Brief wenig durchdacht wirkt und das Interesse des Lesers deshalb schwindet. Klüger ist es, sich vorher darüber Gedanken zu machen, was man konkret in dem Brief ausdrücken möchte.

Denken Sie darüber nach, wie sie das, was Sie sagen möchten, möglichst schön ausdrücken können. Achten Sie darauf, nicht unnötig um den heißen Brei zu schreiben, aber denken Sie auch daran, dass es in einem Brief um mehr geht, als schlichte Fakten zu übermitteln.

Ebenfalls hilfreich ist es, den Leser direkt anzusprechen und so zu einer Antwort zu animieren. Stellen Sie dem Empfänger im Brief direkte Fragen und scheuen Sie sich auch nicht, ihrem Interesse an einer Antwort, falls vorhanden, Ausdruck zu verleihen.

Briefvorlagen: Digitale Hilfe für mehr Komfort beim Schreiben

Sie sehen: Der Inhalt ist der wichtigste Faktor beim Schreiben eines Briefes. Damit der Fokus auch darauf liegen kann und nicht zu viele Gedanken an andere Dinge verschwendet werden müssen, bietet es sich an eine Briefvorlage zu verwenden.

Die digitalen Hilfsmittel bieten verschiedene Vorteile: Beispielsweise ist es möglich dafür zu sorgen, dass der Computer erkennt, wann der Brief gespeichert wurde und dieses Datum dann an passender Stelle im Briefkopf vermerkt. Dass das besonders bei geschäftlichen Briefen eine Entlastung darstellt, liegt auf der Hand.

Des Weiteren sind Anpassungen, beispielsweise des Farbschemas, ohne weiteres und mit nur wenigen Klicks machbar. Mit nur einer Vorlage ist es so möglich, jeden Brief individuell zu gestalten. Auch verschiedene Farben für unterschiedliche Empfänger werden gern genutzt, um in der persönlichen „Briefsammlung“ für mehr Übersicht zu sorgen.

Viele Menschen schätzen es außerdem, sich nicht bei jedem einzelnen Brief, den sie schreiben, mit den vielen Details herumzuschlagen, die normalerweise auf den Schreiber zukommen. Zeilenabstände, Randbegrenzungen, Schriftgröße und -Art können in den Vorlagen eingestellt werden und müssen danach nicht weiter verändert werden. So erhält nicht nur jeder Brief ein einheitliches Aussehen, Sie sparen auch noch an Zeit und Aufwand.

Das sollten Sie wissen!

In Zeiten virtueller Kommunikation kann das Schreiben eines guten und seriösen Briefes (ohne Beihilfe) sehr mühsam und lästig sein. Kein Wunder, denn Papierschreiben bedeutet nicht nur, sich um den Inhalt, sondern auch um die passende Rechtsgültigkeit zu kümmern - und das braucht Zeit. Deswegen sind die Briefvorlagen so optimal, da sie sowohl Zeit sparen, aber auch die Rechtsgültigkeit einhalten.

Die hier von uns gefertigten Vorlagen gelten für Briefe, die Sie als Privatperson versenden. Es hilft Ihnen, Ihre Briefe sinnvoll und übersichtlich zu gestalten, ohne sich um die Ränder und die korrekte Platzierung des Adressfeldes kümmern zu müssen.

Briefvorlage

Mit einer Briefvorlage erstellen Sie den Brief direkt im gewünschten Format und können mit dem Musterbrief Ihre eigene Anfrage formulieren und an den Empfänger übermitteln. Gleiches gilt für Verträge und andere Dokumente, in denen die Pflicht zur Information und die Einhaltung des Formulars zur Rechtsgültigkeit führen und eine fehlerhafte Ausführung zum Problem wird.

Die Briefvorlage steht als Word-Dokument zur Verfügung und kann nach eigenem Ermessen nachträglich bearbeitet, mit Informationen versehen und handschriftlich unterschrieben werden. Zeit ist Geld, die Ausführung von Geschäftsbriefen und juristischen Dokumenten ist teuer und zeitraubend. Wenn Sie sich auf eine allgemeine Briefvorlage als Muster konzentrieren, müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen. Fügen Sie einfach den persönlichen Inhalt ein und senden Sie den Brief an den Empfänger. Da es sich um kostenlose Beispiele mit passendem Ausdruck, korrekter Rechtschreibung und Grammatik handelt, sind diese Vorlagen ideal für jede Aufgabe geeignet, bei der vor allem die Genauigkeit sehr wichtig ist.

Allgemeine Form

In den Musterbriefen finden Sie für jeden Bedarf das richtige Format und damit eine Vorlage, die Sie nur nach Ihren eigenen Angaben ausfüllen und anpassen müssen. Eine komplett neue Verfassung ist bei den kostenlosen PDFs nicht notwendig, wodurch innerhalb kurzer Zeit ein vollständiger und inhaltsreicher Brief geschrieben wird. Die Briefvorlage kann per Hand am PC oder nach dem Druck ausgefüllt und mit Ihrer eigenen Unterschrift versehen werden.

Verschwenden Sie nicht mehr Zeit an Briefen als nötig. Die Vorlagen und Muster sind aufgrund Ihrer eigenen Kernbotschaften ideal für die Konvertierung geeignet sind.

Brief in Microsoft Word schreiben mit Word-Vorlage

Sie gelangen zum Briefkopf, indem Sie auf die Absenderdetails doppelklicken. Die ersten drei Zeilen im Adressfeld sind für Zusätze und Postnotes (z.B Einschreiben, Buchversand). Die Unterseite der drei Zeilen wird zuerst gefüllt. Die Rahmenlinie des Adressfeldes dient nur zur besseren Orientierung beim Schreiben. Im Ausdruck ist sie nicht sichtbar. Das Datum wird automatisch als das Datum eingefügt, an dem der Brief zum ersten Mal unter dem aktuellen Dateinamen gespeichert wurde (Erstellungsdatum). Innerhalb des Feldes können Sie das Datum danach nicht mehr ändern. Sie können die Datei jedoch unter einem anderen Namen speichern und dann mit der rechten Maustaste auf das Datum klicken. Das erscheinende Kontextmenü bietet dann die Möglichkeit das Feld zu aktualisieren. Natürlich können Sie das Feld auch löschen und das gewünschte Datum von Hand eingeben.

Tipp!

Nachdem Sie Ihre Absenderangaben in den Briefkopf eingefügt und die Rückgabedaten im Adressfeld angepasst haben, empfiehlt es sich, die Datei als Word-Vorlage (* .docx) im Vorlagenordner zu speichern und als PDF zu exportieren.

Um den Text lesbar zu machen, sollten Sie keine Schrift verwenden, die kleiner als 10 ist. In der Regel werden die Schriftarten Arial (11) oder Times New Roman (12) verwendet. Geben Sie zu Beginn eine kurze Einführung und gehen Sie später im Hauptteil auf Details ein - damit der Inhalt besser erfasst werden kann. Die Fußzeile vervollständigt den Brief visuell und inhaltlich. Bei Geschäftsbriefen werden hier häufig rechtliche Informationen - der Sitz der Gesellschaft oder die Handelsregisternummer - angegeben. Als Privatperson genügt es jedoch, den Brief mit Anrede, Name und Unterschrift zu beenden. Die Ränder des Briefes sollten normalerweise 2,5 cm von der linken Kante und mindestens 1 cm von der rechten Kante entfernt sein.

Der Abstand sollte 1,69 cm betragen, Aufzählungen können um 4,95 cm eingerückt sein. Wobei dies alles schon in unsere Brief Vorlage mit integriert ist und wir Ihnen somit extrem viel Zeit sparen.