PowerPoint ist eine moderne Art der Präsentation, per Mausklick werden verschiedene Gesichtspunkte ansprechend und sauber aufgelistet behandelt, schnell können zusätzliche Folien eingebaut oder beliebig verändert werden.

PowerPoint: Das Programm, das zum Microsoft Office Paket gehört, ist heute beinahe auf jedem Computer oder Laptop zu finden, viele Betriebe und Unternehmen - egal welcher Größe - strukturieren Vorträge, Veranstaltungen und Seminare mit PowerPoint. Dabei sind die Möglichkeiten in Bezug auf das Layout, die Schriftgröße, spezielle Effekte und Co schier unbegrenzt, auch Animationen oder selbst erstellte GIFs können in eine Präsentation integriert werden.

Für alle, die selbst keine große Motivation für das Erstellen von eigenen Hintergrundfolien haben (was durch aus zeitaufwändig sein kann) bietet PowerPoint die sogenannten Folien-Vorlagen an. Im Folgenden erfahren Sie, warum diese Folien nützlich sind und was bei Bedarf noch verändert werden könnte oder sollte.

Was sind die PowerPoint Vorlagen?

Es handelt sich dabei um bereits fertiggestellte und einsatzbereite Hintergründe für eine eigene Präsentation. Wenn man am Anfang der Gestaltung steht, können über das Menü alle Vorlagen angesehen und gegebenenfalls ausgewählt werden. Auf jeder Folie sind Textfelder enthalten, die (je nach Inschrift) für Überschriften oder ganze Textlängen gedacht sind. Diese können flexibel an eine andere Stelle bewegt oder gelöscht werden.

Microsoft bietet ebenfalls die Möglichkeit, aus einem Online-Pool weitere Vorlagen herunterzuladen, zusätzlich zu denen, die als Standard in PowerPoint enthalten sind. Über den Menüpunkt "nach Onlinevorlagen und-Designs suchen" können diese per Eingabe eines Stichworts ausgesucht werden.

Auch im Internet stehen inzwischen sehr viele Exemplare zur Verfügung, die meisten können kostenlos heruntergeladen und verwendet werden, bei anderen - aufwändiger entwickelten - fällt eine kleine Gebühr an.

Wofür können PowerPoint Folien genutzt werden?

Die Fülle der Vorlagen ist unbegrenzt. Es gibt unter anderem Vorlagen für folgende Dokumente:

  • Tagesordnungen (mit verschiedenem Umfang)
  • Verträge für Angestellte und Lieferanten
  • Visitenkarten
  • Newsletter für Kunden
  • Diagramme
  • Zertifikate für die Leistung von Mitarbeitern
  • Einladungen
  • Abrechnungen von Spesen
  • Planung von Jahres- oder Projektbudgets

Wann sollten die PowerPoint Vorlagen eventuell modifiziert werden?

Hier stellt sich besonders für Unternehmen im Marketing- und PR-Bereich die Frage, wie wichtig ein einzigartiges Erscheinungsbild in ihrem Markt ist. Dadurch, dass die fertigen Vorlagen theoretisch jedem zur Verfügung stehen, sind sie weder exklusiv noch haben sie einen hohen Wiedererkennungswert für das Unternehmen, das sie verwendet.

Es lohnt sich deswegen, einmal einige Stunden in das Design einer idealen selbst erstellten Vorlage zu investieren. Dabei kann ruhig auf bereits integrierte Vorlagen aufgebaut werden, den Unterschied machen dann feine Details wie die Unterbringung des Firmenlogos, eine Abänderung der Farbgestaltung oder die Veränderung von Schrifttyp- und Größe.

Auch für verschiedene Kunden sollten die Vorlagen angepasst und nicht nur eine einzige Blaupause verwendet werden. Bei der Präsentation für die Werbung von Nachwuchs-Mitarbeitern an einer Schule oder Universität werden andere Schwerpunkte im Layout gesetzt, als bei einem Meeting mit Lieferanten oder Schulungen und Seminaren für Mitarbeiter.