Bei einem Storyboard handelt es sich um ein Instrument aus dem Bereich der Film- und Werbeindustrie. Es unterstützt die Verantwortlichen bei der Produktion des Films oder der Serie, in dem es die jeweiligen Szenen bildhaft auf Papier bringt. Dadurch sollen alle Beteiligten einen ersten Eindruck davon bekommen, wie die Szene oder das Video später aussehen wird.

Download

Jetzt Vorlage und Muster kostenlos herunterladen:

Beispiel-Vorlage ohne Gewähr!

Welchen Nutzen hat ein Storyboard?

Die Idee des Storyboards ist es, Ideen und Szenen grafisch so gut darzustellen, dass auch Personen ohne überdurchschnittliches Vorstellungsvermögen etwas daraus ersehen können. Es dient auch Werbemachern für die erste grobe Visualisierung von Ideen, die in einer späteren PR-Maßnahme Platz finden könnten.

Das Storyboard orientiert sich beim Film strikt am Drehbuch, denn dieses ist die Vorlage für alles Weitere. Als eine Art Comic-Strip des ganzen Films ist das Storyboard sehr aufwändig zu erarbeiten, meist arbeiten Zeichner parallel im Team zusammen, um alle möglichen Positionen der Kamera bereits vor Drehbeginn zu erstellen und eine Vorgabe beim Dreh selbst zu geben.

Welche Elemente beinhaltet ein Storyboard?

Besonders bei animierten Werken wie z. B. Zeichentrick- oder Actionfilmen, wo viele Szenen aus dem Computer eingespeist werden, wäre die Zerlegung jeder Szene in die einzelnen notwendigen Arbeitsschritte nicht möglich. Ein detailliertes Storyboard beschäftigt sich mit folgenden Aspekten, um ein möglichst gutes Bild zu zeichnen:

  • welche Position wird die Kamera einnehmen?
  • welche und wie viele Tricks sollen in die Szene eingebaut werden?
  • welche Kamera-Einstellung passt am besten zum Flair der Szene/ des Films?
  • aus welcher Perspektive kann die größte Spannung für den Zuschauer erzeugt werden?
  • wie sollen die Schauspieler zueinanderstehen, welche Position vor der Kamera einnehmen?
  • wie viel Zeit soll die Szene in Anspruch nehmen, welchen Einfluss haben Pausen auf den Spannungsbogen?
  • wie ist die ideale schriftliche Beschreibung der Szene, welche Hinweise braucht das Kamerateam für eine möglichst gute Umsetzung?

Anforderungen

Die Erstellung eines Storyboards nimmt Zeit in Anspruch, da das Drehbuch in lauter einzelne Bilder und Vorlagen zerlegt werden muss. Abgesehen von den zeichnerischen Qualitäten sollte ein gutes Storyboard auch Antworten und Lösungen für folgende Fragen bieten:

  • ist die Kernaussage des Filmbilds klar erkennbar?
  • ist in der jeweiligen Szene eine bestimmte Ton-Ebene wichtig für die Wirkung?
  • wie muss die Szenen genau komponiert und zusammengestellt werden? Ein gutes Storyboard ist klar, präzise und umfassend, verliert sich jedoch nicht in Kleinigkeiten
  • Kooperation: Wird das Storyboard im Alleingang vom Zeichner erstellt oder besteht eine gute Kommunikation mit der Regie, dem Filmteam und der Regie?

eine gute Visualisierung: Sind die Zeichnungen eindeutig genug, sodass jeder die Intention des Storyboards nachvollziehen kann?